Lichterweg

Advent

Kerzen verzieren

Der Advent steht vor der Tür. In diesem Jahr wird in beiden Kirchen der Lichterweg durch den Advent führen, ähnlich wie ein Adventskalender. Jeden Tag brennt eine weitere Kerze. Ausgenommen an den Wochenenden werden von 18.00 bis 18.15 Uhr die Kerzen angezündet. Diese Viertelstunde bietet Raum, um alleine, mit Freunden oder mit der Familie dem vorweihnächtlichen Geschehen zu entfliehen, zu beten, innezuhalten oder dem Flackern der Flammen zuzusehen und der adventlichen Musik zu lauschen. Jetzt kommen Sie ins Spiel. Wir suchen Personen, welche jeweils eine Kerze mit Wachsplatten verschönern und sich bereit erklären, an einem Tag die Verantwortung für das Anzünden der Kerzen am Lichterweg zu übernehmen. Das bedeutet, Sie bringen die verzierte Kerze mit, zünden die Kerzen am Lichterweg an, sind während der 15 Minuten in der Kirche anwesend und löschen danach wieder alle Kerzen. Es besteht auch die Möglichkeit, ohne das Verzieren einer Kerze die Verantwortung am Lichterweg zu übernehmen. Auf dem Pfarreisekretariat sind die Kerzen und die Wachsplatten ab dem 16. November zum Abholen bereit.  
Unter folgenden Links können Sie sich ein Datum für das Entzünden der Kerzen reservieren:

Lichterweg Kirche St. Martin:
https://doodle.com/poll/n47mrbmhmprnq76x?utm_source=poll&utm_medium=link

Lichterweg Kirche Bruder Klaus
https://doodle.com/poll/7bwg2dm8p6pqhpx8?utm_source=poll&utm_medium=link

Lichterweg im Advent

Antoine de Saint-Exupéry sagte einmal: «Bei einer Kerze ist nicht das Wachs wichtig, sondern das Licht.» Insbesondere im Advent, wenn die Nacht bereits am späten Nachmittag beginnt, wird uns bewusst, wie wichtig Licht ist. Schon eine kleine Kerze ermöglicht uns einen weitläufigeren Rundumblick. In diesem Jahr wird anstelle des Adventskranzes in St. Martin der Lichterweg von Anita Kempf und in Bruder Klaus von Peter Gisler aufgestellt. Sie sind eingeladen, vom 30. November bis 22. Dezember jeweils von 18.00-18.15 Uhr in beide Kirchen zu kommen. Dort wird am Lichterweg jeden Tag eine weitere Kerze entzündet. Während dieser Viertelstunde können sie dem Flammentanz des Lichterweges zusehen und die Stille oder die adventliche Musik geniessen. Der Kirchenraum wird stets heller bis hin zu Weihnachten, wenn Jesus als unser erwartetes Licht geboren wird. Das Entzünden der Kerzen entfällt an den Wochenenden, in Bruder Klaus zusätzlich am Freitag und in St. Martin  am Mittwoch. Die Kerzen wurden von fleissigen Altdorferinnen und Altdorfern mit viel Liebe gestaltet. Bitte tragen Sie sich für das Contact-Tracing in die aufgelegten Listen ein.