Direkt zum Inhalt

Inhalt:

Aktuell Detail

23.12.17 15:59

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Die Weltgebetswoche für die Einheit der Christen wird auch dieses Jahr im Zeitraum 18. - 25. Januar durchgeführt. Das Motto wurde heuer von den Christen der Karibik gewählt. Es ist das Lied des Mose und der Mirjam (Ex 15,1-21). Wie die Israeliten haben die Menschen der Karibik ein Lied der Freiheit zu singen, das sie vereint. Sie, die verschiedenen Konfessionen und Volksgruppen angehören, wurden Opfer kolonialer Ausbeutung und werden heute noch Opfer des aggressiven Gewinnstrebens des Neoliberalismus. Die verletzte kollektive Psyche zeigt sich in sozialen Problemen, die mit geringem Selbstwertgefühl, Bandenkriminalität und häuslicher Gewalt sowie zerbrochenen familiären Beziehungen zusammenhängen. In den Händen der Versklavten wurde die Bibel einst zur Inspiration, und die Menschen schöpfen auch heute aus ihr die Gewissheit, dass Gott auf ihrer Seite steht und sie in die Freiheit führen wird. 

Das Lied zeigt uns, dass der Weg zur Einheit durch eine gemeinschaftliche Leidenserfahrung führt. Er erreicht seinen Höhepunkt in der Menschwerdung Gottes und im österlichen Geheimnis. Wir haben Anteil an Gottes Versöhnungswerk, unsere Spaltungen aber schaden dem Zeugnis in einer Welt, die Heilung braucht. 

Um die Einheit der Christen wollen wir beten in dieser Woche. Jesus selber hat darum gebetet. Das ökumenische Taizé-Gebet am 19. Januar gibt uns eine schöne Gelegenheit dazu.

Fusszeile:

Zum Seitenanfang, TOP